Vitaminmangel und was wirklich hilft

Eine dauerhafte¬†Gesundheit und hohe Vitalit√§t bis ins fortgeschrittene Alter sind f√ľr die¬†meisten Menschen von h√∂chster Bedeutung.¬†Immer mehr Menschen haben bereits erkannt, dass sie diese Ziele nicht erreichen k√∂nnen, ohne selbst aktiv zu werden und in die eigene Gesundheit zu investieren. Ein gesunder Lebensstil und eine optimale Versorgung mit N√§hrstoffen¬†und Vitaminen¬†spielt hierbei eine wichtige Rolle. Doch bevor man sich um eine optimale Versorgung Gedanken macht, sollte man erstmal die¬†Faktoren ausschlie√üen, die einen Vitaminmangel beg√ľnstigen.

 

Reduzieren Sie vitaminraubende Faktoren

 

1. Stress reduzieren

Ein Vitaminmangel tritt h√§ufig in Verbindung mit Stress auf. Viele von uns leiden t√§glich unter Stress. Dies ist kein Wunder, denn wir arbeiten viel zu viel, schlafen zu wenig und g√∂nnen uns zu wenig Freizeit. Sie sollten sich jeden Tag ein wenig Zeit f√ľr sich selbst nehmen und wenn Sie daf√ľr 30 Minuten fr√ľher aufstehen. Suchen Sie sich eine Methode, die Ihnen hilft, Stress abzubauen. Das k√∂nnen viele Dinge sein und ist v√∂llig individuell. Ich kann zum Beispiel sehr gut beim Musik h√∂ren entspannen. Auch hilfreich ist es, jeden Morgen ein paar Minuten zu meditieren. Daf√ľr gibt es mittlerweile sogar sehr praktische, kostenlose Apps z. B. „7mind“ oder „Headspace„. Versuchen Sie sich regelm√§√üig Zeit f√ľr sich selbst zu nehmen, zum in sich hinein h√∂ren und zu fragen, wie es einem gerade geht.
 
 

2. Zuckeraufnahme reduzieren

Wie bereits oben erw√§hnt, ist die viel zu hohe Aufnahme von Zucker in unserer heutigen Ern√§hrung ein entscheidender Faktor, der unserem K√∂rper Vitamine raubt und die nat√ľrliche Vitaminaufnahme sogar erschwert. Zucker l√§sst im Organismus eine Vielzahl sch√§dlicher Stoffwechselprodukt entstehen und irritiert zahlreiche K√∂rperfunktionen. Folglich wird Zucker auch mit einer F√ľlle an Krankheiten und Leiden in Verbindung gebracht.
Verzichten Sie so gut es geht auf zuckerhaltige Lebensmittel. Das ist gar nicht so einfach, denn ein Blick auf die Inhaltsstoffe der Produkte, welche wir tagt√§glich konsumieren verr√§t uns, dass in fast allen industriell verarbeiteten Lebensmittel Zucker enthalten ist. Er versteckt sich nur hinter unterschiedlichen Namen und ist somit nicht immer eindeutig identifizierbar. Als Faustregel gilt: Alles was auf den Namen -‚Äěose‚Äú und „-sirup“¬†tr√§gt,¬†ist eine Zuckerform (z. B. Glukose- oder Fructosesirup).
 
 

3. Weniger Getreide essen

Sowohl¬†Weissmehl als auch Vollkornmehl haben einen niedrigen Vitalstoff- und Mineralstoffgehalt. Back- und Teigwaren machen allerdings sehr schnell satt und man isst automatisch weniger Obst, Gem√ľse oder Salate. Eine Getreidereiche Ern√§hrung f√ľhrt also automatisch zu N√§hrstoffmangel. Ein weiteres Problem ist der sehr hohe Anteil an Kohlenhydraten und niedrige Ballaststoffgehalt insbesondere im Weizen. In unserem K√∂rper wird dieser¬†daher sehr schnell in Zucker aufgespaltet und dieser gelangt dann ungebremst ins Blut, wo er den Blutzuckerspiegel in die H√∂he treibt. Insbesondere Weissmehl wird daher mit diversen Herz-Kreislauf-Erkrankungen in Verbindung gebracht. Sie sollten daher Ihren Getreidekonsum (Weiss- und Vollkornmehl) drastisch reduzieren oder auf sogenannte Pseudogetreide wie z.B. Quinoa, Buchweizen oder Amaranth ausweichen.
 
 

4. Verzichten Sie soweit wie möglich auf verarbeitete Lebensmittel insbesondere Fertiggerichte

Heutzutage essen die meisten Menschen zu 80% industriell verarbeitete Lebensmittel. Fast Food, Kekse, Chips, S√ľssigkeiten, Kuchen und alle Nahrungsmittel, die aus stark behandelten Zutaten hergestellt werden, k√∂nnen im K√∂rper sind daher nicht empfehlenswert. H√§ufig werben diese mit vermeintlich gesunden Inhalten, welche jedoch auf chemischer Basis f√ľr unseren K√∂rper komplett wertlos sind. Essen Sie stattdessen, was die Natur herstellt. Kein Nahrungserg√§nzungsmittel und schon gar kein industriell hergestelltes Fertigprodukt kann es besser als die Natur.¬†Setzten Sie m√∂glichst¬†viel auf die folgenden Lebensmittel ‚Äď je weniger verarbeitet, desto besser:

 

  • Fisch, Gefl√ľgel und mageres Fleisch
  • Eier
  • N√ľsse und Samen
  • Gesunde √Ėle und Fette
  • H√ľlsenfr√ľchte
  • Obst und Gem√ľse
  • Wasser

 

5. Vermeiden Sie ungesunde Fette 

Meiden Sie ungesunde Fette und √Ėle wie Margarine, raffinierte Pflanzen√∂le und Schweineschmalz.¬†Verwenden Sie stattdessen hochwertige pflanzliche √Ėle aus dem Bio-Handel z. B. Lein√∂l, Hanf√∂l oder Oliven√∂l. Zum Braten eignet sich Kokos√∂l ganz hervorragend.
 
 

6. Vermeiden Sie unnötige Medikamente

Viele Medikamente haben Nebenwirkungen, welche sich negativ auf unseren Mineralstoffhaushalt und unsere F√§higkeit, Vitamine aufzunehmen auswirken. Vermeiden Sie daher unn√∂tige Medikamente. Viele Medikamente sind reine Geldmacherei und Sie k√∂nnten den zu bek√§mpfenden Mangel mit anderen, ges√ľnderen Methoden sicherlich besser beseitigen. Nat√ľrlich k√∂nnen und sollten wir auch nicht ganz auf Medikamente verzichten. Aber man sollte¬†seinen K√∂rper beobachten und bei Beschwerden nicht nur „Chemie“ in sich hineinstopfen. Medikamente sind wichtig. Ich nehme z. B. nur Medikamente ein, wenn es wirklich nicht anders geht. Bei jedem kleinsten Kopfschmerz gleich eine Tablette einzuwerfen ist mit Sicherheit nicht der beste Weg.

 

7. Vermeiden Sie vitaminzerstörende Methoden in der Nahrung

Zu langes Kochen, eine zu lange Lagerung oder zu ausgiebiges Waschen f√ľhren zu Vitaminverlust.¬†Das Gleiche gilt f√ľr l√§ngeres Warmhalten der Speisen oder st√§ndiges Aufw√§rmen. Eine zu hohe Kochtemperatur wirkt sich ebenfalls negativ auf die Vitamine aus. Auch¬†eine Zubereitung in der¬†Mikrowelle f√ľhrt zur Zerst√∂rung von Vitaminen und sollte vermieden werden.7

 

 

Hinweise zur Zubereitung und Lagerung, um Vitamine zu erhalten

Vitamine reagieren äußerst empfindlich auf Licht, Luft und Hitze. Daher muss bei der Lagerung und Zubereitung von vitaminhaltigen Lebensmitteln einiges beachtet werden, damit die wertvollen Stoffe nicht verloren gehen. Auch sollten besonders vitaminhaltige Teile, wie z.B. Apfelschalen nicht entfernt werden.

Vitamine erhalten:

  • dunkel und k√ľhl lagern

  • nicht zu lange lagern

  • nicht zu lange¬†kochen

  • nicht zu lange¬†warmhalten

  • nicht zu¬†oft aufw√§rmen

 
 

 

Liste mit Vitaminen und Lebensmitteln

 
Sie finden im folgenden eine √ľbersichtliche Tabelle mit Nahrungsmitteln, in denen die jeweiligen Vitamine enthalten sind. Diese Liste hat keinen Anspruch auf Vollst√§ndigkeit und soll Ihnen als Inspirationsquelle dienen.¬†
 

 

Wasserlösliche Vitamine

 

  • Vitamin B1:¬†Weizenkeime, Sonnenblumenkerne, Vollkorngetreide, Haferflocken, Erbsen, Herz, Schweinefleisch, Bierhefe, Haferflocken, Leber, Naturreis, Bohnen, Macadamia N√ľsse, Rindfleisch, Forelle, Gr√ľnkohl

 

  • Vitamin B2:¬†Milchprodukte, Bierhefe, Vollkorngetreide, K√§se, Eier, Schweineleber, Seefisch, Ziegenk√§se, Mandeln, H√ľhnerbrust, gr√ľnes Blattgem√ľse, Rindersteak, Weizenkeime, Makrele, Molkepulver, Champignons

 

  • Niacin (Vitamin B3):¬†Bierhefe, Erdn√ľsse, Erbsen, Leber, H√ľhnchenfleisch, Schweinefleisch,¬†Thunfisch,¬†Rindfleisch, Sonnenblumenkerne, Champignons, Avocado

 

  • Pantothens√§ure (Vitamin B5): Shiitake Pilze, Leber, Avocado, Weizenkeime, Spargel, Krabben, Schweinefleisch, Ziegenk√§se, Forelle, Sonnenblumenkerne, Pumpernickel, Rind- und Wildfleisch, Lachs, Eier, Gefl√ľgel
 
  • Vitamin B6: Sonnenblumenkerne, Pistazien,¬†Banane, Thunfisch, Lachs, Sardine, N√ľsse, Vollkornprodukte, Hefe, Leber, getrocknete Pflaumen, Avocado, Kartoffeln, gr√ľne Bohnen, Blumenkohl, Karotten, H√ľhnerfleisch
 
 
  • Biotin:¬†Leber, Blumenkohl, Champignons, Vollkornprodukte, Ei, Avocado, Spinat, Milch
 
 
  • Fols√§ure: Kidney Bohnen, roher Spinat, gekochte Linsen, gekochter Spargel, R√∂mersalat,¬†Leber, Weizenkeime, K√ľrbis, Champignons, Avocado, Brokkoli, Papaya, Mango, Orangen, Beeren
 
 
  • Vitamin B12:¬†Rinderleber, Krebs, Makrele, Vollmilch, Eier, Fisch, Krabben,¬†Rindfleisch, Austern, Quark, Bierhefe, Schweizer K√§se, Lammfleisch
 
 
  • Vitamin C:¬†Guave, Hagebutten, Sanddorn, Zitrusfr√ľchte, Johannisbeeren, Kartoffeln, Paprika, Tomaten, Kohl, Spinat, Gr√ľnkohl, Rettich,¬†Brokkoli, Petersilie, Kiwi, Rosenkohl, Erdbeeren, Orangen

 

 

Fettlösliche Vitamine

 
 
  • Vitamin A:¬†Lebertran, Rinderleber, Fischleber√∂l, Niere, S√ľsskartoffel, Milchprodukte, Butter, Eigelb, Karotten,¬†Honigmelonen, Fisch,¬†Petersilie, Paprika, Spinat, Gr√ľnkohl, R√∂mersalat, Cantaloupe Melone, Aprikosen

      

  • Vitamin D (Kann bei ausreichender UV-Strahlung – Sonneneinstrahlung selbst hergestellt werden): Fisch√∂l,¬†Lebertran, √Ėlsardinen, Thunfisch, Caviar, Leber, Milch, Eigelb, Butter, Hering, Lachs, Makrele, Muscheln, Champignons, Avocado,¬†Beeren , Salami, Lyoner Wurst

 

  • Vitamin E:¬†Sonnenblumenkerne, Sonnenblumen√∂l, Mais√∂l, Soja√∂l, Weizenkeim-, Raps- und Oliven√∂l, Tofu, Forelle, Krabben, gekochter Spinat, Avocado, Schwertfisch, Mandeln,¬†Haseln√ľsse, Leinsamen, Schwarzwurzel, Peperoni, Kohl, Avocado,¬†Beeren, Muscheln

 

  • Vitamin K: frische Petersilie, getrockneter Thymian/Salbei/Basilikum, Sauerkraut, L√∂wenzahn, Eigelb, Leber, Gr√ľnkohl, Rosenkohl, Spinat, Zwiebeln, Haferflocken, Kiwi, Tomaten, Kresse, Koriander, Majoran, Oregano, Lauchzwiebeln, Broccoli, fermentierte Sojabohnen, G√§nseleber, Hartk√§se, Weichk√§se, G√§nsekeule, Butter, Salami, H√ľhnchenbrust, Rinderhack
 
 

 

Bio oder eigener Garten

Um den t√§glichen Bedarf an Vtaminen¬†zu decken, sollten Sie t√§glich mehrere Portionen Obst und Gem√ľse essen. Dabei reichen die empfohlenen Mengen der DGE sicherlich nicht aus. Um die ben√∂tigten Vitaminmengen trotzdem aufzunehmen, solltest Sie Smoothies aus frischen Gem√ľse und Obst zu sich nehmen. Gem√ľse essen Sie am besten zur H√§lfte roh und zur H√§lfte schonend ged√ľnstet. So erhalten Sie einen Gro√üteil der wenigen verbliebenen N√§hrstoffe. Besorgen Sie sich Ihr Obst und Gem√ľse¬†auf dem Wochenmarkt oder im Bio-Laden. Eine tolle M√∂glichkeit an frisches Obst und Gem√ľse zu kommen ist auch ein (eigener) Garten.

Erfahren Sie in diesem Video, welches die Top 12 meist gespritzten Obst / Gem√ľse Sorten und welches die 15 sichersten sind!¬†

Welche Nahrungsmittel sollten Sie am besten Bio kaufen? (Englisch)
 

Frisches sowie tiefgek√ľhltes Obst und Gem√ľse enthalten viele Vitamine

Es wurde in mehreren Studien nachgewiesen, dass Tiefk√ľhlgem√ľse nicht weniger Vitamine und N√§hrstoffe enthalten als frische Lebensmittel.
 

 

Essen Sie die Produkte der Saison!

Ern√§hren Sie sich vitalstoff- und abwechslungsreich. Es¬†empfiehlt sich, t√§glich einige Portionen Obst und Gem√ľse zu essen. Ein Apfel oder eine Banane am Vormittag oder frisch geschnittenes Gem√ľse am Nachmittag helfen optimal, um einen Vitaminmangel zu verhindern. Dabei greifen Sie am besten immer zum einheimischen Obst und Gem√ľse der aktuellen Jahreszeit. Somit k√∂nnen Sie wenigstens einigerma√üen sichergehen, dass es sich dabei¬†um frische Lebensmittel handelt.¬†Auch empfiehlt es sich, morgens etwas fr√ľher aufzustehen und sich die Zeit f√ľr ein gesundes Fr√ľhst√ľck zu nehmen.
 

 

Vitaminpräperate aus dem Supermarkt bringen nichts und sind reine Geldverschwendung

Dass Sie mit einer gesunden Ern√§hrung auch gesund bleiben, stimmt also nur theoretisch, denn die meisten Lebensmittel enthalten, wie gesagt, nicht mehr ausreichende Mengen an wichtigen N√§hrstoffen und Vitaminen. Jedoch Vorsicht, denn die normalen Vitaminpr√§perate aus dem Supermarkt sind reine Geldverschwendung. Diese enthalten in der Regel k√ľnstlich angereicherte Vitamine, mit denen unser K√∂rper nichts anfangen kann.
 

 

Leben Sie gesund 

Ihr Lebensstil hat größere Auswirkungen auf Ihren Vitaminhaushalt als Sie denken. Treiben Sie daher regelmäßig Sport an der frischen Luft.

Tanken Sie t√§glich Sonne, damit Ihr K√∂rper gen√ľgend Vitamin D produzieren kann. Dies geschieht¬†bei gen√ľgend Kontakt mit Sonnenlicht¬†automatisch in der Haut. Ein Minimum von 30 Minuten werden empfohlen. Im Winter leben wir von unseren¬†Vitamin-D-Vorr√§ten im Fettgewebe. Wenn diese jedoch¬†zu Beginn des Winters schon niedrig sind, kann das im Lauf des Winters zu einem Absinken auf ein gesundheitssch√§dliches Niveau f√ľhren.

Sorgen Sie daf√ľr, dass Sie ausreichend viel schlafen. Es wird empfohlen,¬†mindestens 7 Stunden oder mehr Schlaf pro Nacht einzuhalten. Sorgen Sie daf√ľr, dass Sie gl√ľcklich sind und sich gut f√ľhlen. Tun Sie Dinge, die Ihnen gut tun. Entspannen Sie sich und √ľben Sie sich in Achtsamkeit.

Mit diesen Tipps k√∂nnen Sie einen Vitaminmangel schon recht weit reduzieren und daf√ľr sorgen, dass Sie jede Menge wichtige Vitamine und N√§hrstoffe bekommen.¬†Aber eine Garantie f√ľr eine optimale Versorgung mit allen wichtigen N√§hrstoffen ist es trotzdem nicht.
 
In der heutigen Zeit ist ein Mineralstoff- und Vitalstoffmangel fast schon vorprogrammiert. Unser moderner Lifestyle mit Karriere, Freunde, Finanzen oder Fitness verlangt alles von uns ab und wir sind unzähligen Stressfaktoren ausgesetzt. Dazu gehören Umweltgifte, Lärm und Luftverschmutzung, um nur ein paar Beispiele zu nennen. Dazu fehlt es uns häufig an Zeit, um gesund zu kochen.
 
Ich habe daher weiter nach einfacheren Methoden gesucht, um einem Mineralstoff- und Vitaminmangel entgegenzuwirken.

Ich bin dabei auf eine besondere¬†L√∂sung¬†gesto√üen, die speziell f√ľr alle Menschen¬†entwickelt wurde, die trotz Zeitmangel nicht auf eine optimale Versorgung mit Vitaminen und N√§hrstoffen verzichten wollen.

 
 
 

 

Die einfachste Lösung

In 30 Sekunden zu mehr Vitalität und Energie

 

„Gibt es √ľberhaupt ein Supplement, welches sich lohnt zu nehmen“?

 
Der Supplement-Markt ist unendlich gro√ü¬†und gef√ľhlt wird einem an jeder Ecke etwas anderes versprochen. Am Ende stellt man meistens entt√§uscht fest, dass die meisten¬†nur¬†gro√üe Versprechungen machen¬†und diese¬†nicht einhalten.¬†H√§ufig sind diese¬†Pr√§parate mit synthetischen Vitaminen hergestellt, welche der K√∂rper nicht einmal aufnehmen kann.¬†Oder es gibt¬†f√ľr jeden Vitaminkomplex ein eigenes Pr√§parat, welches Sie unbedingt einnehmen sollten. Das ist alles viel zu umst√§ndlich und kompliziert, habe ich mir gedacht. Das muss auch einfacher gehen.

Wie w√§re es wenn es ein Supplement f√ľr alles g√§be?

Es sollte¬†ausschlie√ülich nat√ľrliche Inhaltsstoffe enthalten¬†und meinen K√∂rper mit allen¬†grundlegenden N√§hrstoffen versorgen,¬†die er¬†braucht. Ich habe lange danach gesucht und schlie√ülich bin f√ľndig geworden.¬†

Ich √ľbertreibe wirklich nicht, wenn ich sage, dass¬†es mein Leben zum Positiven ver√§ndert hat und ich mich jetzt wesentlich¬†besser f√ľhle als vorher.
 
Okay, genug geschwärmt, jetzt möchte ich Ihnen auch genau erzählen, was das ist, was es kann und vor allem wo Sie es her bekommen.

Die Antwort lautet Athletic Greens!

 

Das Supplement¬†ist ein speziell gegen Vitamin- und N√§hrstoffmangel¬†entwickeltes Produkt.¬†Es deckt Ihren Tagesbedarf an Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen komplett ab,¬†so dass Sie sich¬†nach der Einnahme um nichts mehr zu k√ľmmern brauchen. Hier ein paar Fakten:

 
  • ca. 12 Portionen Obst und Gem√ľse in einem angemischten Drink
  • Vorteil: Blitzschnell anger√ľhrt, auch wenn du kaum Zeit hast
  • nur nat√ľrliche Inhaltsstoffe (insgesamt 76)¬†enth√§lt Antioxidantien, Gr√ľngem√ľse, Kr√§uter, Enzyme, Kofaktoren, Pilze, Vitamine, seltener N√§hrstoffe, Adaptogene, Spurenelemente und Mineralstoffe, Pr√§- und Probiotika¬†eine Tagesportion kostet weniger als ein gro√üer Kaffee
  • Alkalibildend
  • Es ist Chemiefrei und enth√§lt keine synthetischen Chemikalien, k√ľnstlichen¬†Farbstoffe, Geschmacksstoffe, Konservierungsstoffe oder S√ľ√üstoffe jeder Art, keine GVOs, Herbizide oder Pestizide, keinen Weizen oder Mais, kein Gluten, keine Laktose, Sucrose oder Dextrose, keine Milch, Eier, Hefe oder Erdn√ľsse und keine tierischen Produkte
  • Es ist auch f√ľr Allergiker, Vegetarier oder Veganer geeignet
  • Bei Nichtgefallen gibt es eine 60-Tage-Geld-zur√ľck-Garantie (auch wenn du alles¬†aufgebraucht hast)
 
 

Funktioniert es wirklich so gut? 

Im Vorfeld hatte ich viel ausprobiert und alles mögliche an Lebensmitteln weggelassen. Nichts hatte nachhaltigen Erfolg. Aber ich war skeptisch, warum ausgerechnet dieses Supplement, was ja auch nur eines von vielen ist, helfen sollte.
Ehrlich gesagt wei√ü ich nicht, ob es nur an den Wirkstoffen, bzw. den Inhaltsstoffen liegt oder der Kombination dieser, aber das Zeug hilft wirklich.¬†Ich nehme es bereits seit Herbst 2015 und habe seitdem einige sp√ľrbare positive Ver√§nderungen in meinem Leben wahrgenommen. In den ersten Woche¬†nach der Einnahme habe ich noch keine wesentlichen Ver√§nderungen gesp√ľrt. Aber ab der zweiten Woche, so nach ca. 10 Tagen¬†machte sich ein deutlich verbessertes K√∂rpergef√ľhl bemerkbar. Anfangs bemerkte ich, dass sich meine¬†Verdauung deutlich verbesserte. Dann wurde meine Konzentration besser und auch¬†meine k√∂rperliche Leistungsf√§higkeit nahm zu.¬†
Mittlerweile¬†stehe ich morgens voller Energie auf, auch wenn es eine kurze Nacht war. Fr√ľher musste ich mich morgens immer noch aus dem Bett¬†qu√§len. Seitdem ich Athletic Greens trinke stehe ich jeden Morgen energiegeladen auf, meist schon bevor der Wecker √ľberhaupt geklingelt hat. Voller Tatendrang starte ich mit einem Gef√ľhl in den Tag, als k√∂nnte ich B√§ume ausrei√üen. Meine Konzentrationsf√§higkeit h√§lt konstant vom fr√ľhen Morgen bis zum sp√§ten Abend an. Sogar wenn ich auf der Arbeit einen langen Tag hatte, bin ich Abends trotzdem¬†noch energiegeladen.¬†W√§hrend ich fr√ľher regelm√§√üig Abends auf dem Sofa einschlief, f√§llt es mir mittlerweile hin und wieder¬†sogar richtig schwer, nach einem langen Tag ein Ende zu finden. Es ist wie, als w√ľrde ich die ganze Zeit auf einem h√∂heren Energielevel leben. ūüôā
Auch habe ich den Eindruck, dass es sich √§u√üerst positiv auf meine Stimmung auswirkt.¬†Diese¬†ist besser, man f√ľhlt sich agiler und dynamischer. Ich hatte zwar nie wirklich Probleme mit Stimmungsschwankungen, doch Phasen, wo man sich einfach schlecht f√ľhlt hatte ich schon. Diese sind nun deutlich reduziert und treten so gut wie¬†gar nicht mehr auf. Ich f√ľhle mich nun einfach extrem fit und gl√ľcklich. Ich kann es gar nicht so richtig erkl√§ren. Ich vermute, dass die N√§hrstoffe und Vitamine aus Athletic Greens daf√ľr verantwortlich sind.
Mein Immunsystem scheint besser zu arbeiten und mir bleiben seither schwere Erk√§ltungskrankheiten, wie sie sonst im Herbst/Winter √ľblich waren, erspart.¬†Ich spiele Fussball im Verein und habe bemerkt, dass ich dort auch viel leistungsf√§higer bin, wenn ich Athletic Greens trinke.¬†
Zusammenfassend kann ich sagen, dass sich Athletic Greens eine positive Wirkung auf folgende Bereiche in meinem Leben hat:
 
  • bessere, l√§ngere Konzentrationsf√§higkeit
  • besserer Schlaf
  • morgens erholter, nicht mehr m√ľde
  • erh√∂hte k√∂rperliche Leistungsf√§higkeit
  • positivere Stimmung, bessere¬†Laune
  • st√§rkeres Immunsystem, weniger krank
 
Nachdem ich die erste Dose aufgebraucht hatte, bekam ich von¬†Athletic Greens gleich die n√§chste Dose zugeschickt, denn ich hatte das Flexi-Abo bestellt. Aus finanziellen Gr√ľnden¬†entschied ich mich trotzdem erstmal, das Abo auf Eis zu legen. Das Flexi-Abo bei Athletic Greens ist flexibel ‚Äď wie der Name schon sagt ‚Äď und man kann es jederzeit pausieren. Also schrieb ich eine E-Mail an den Kundensupport und erhielt kurz darauf eine Antwort, dass das¬†Abo bis zu meinem Wunschdatum pausiert sei.¬† ¬†
F√ľr mich ist Athletic Greens die ideale L√∂sung, einem Vitamin-¬†und¬†N√§hrstoffmangel vorzubeugen und Folgeerkrankungen pr√§ventiv zu verhindern. Ich bin eher ein bequemer Mensch und schaffe es im Alltag meistens nicht, auf meine 7-9 Portionen Obst und Gem√ľse zu kommen. Mir geht es seitdem so viel besser, dass ich es auf keinen Fall mehr missen m√∂chte. Daher kann ich Athletic Greens uneingeschr√§nkt weiterempfehlen.
 
 

Wo kann man sich Athletic Greens kaufen?

 
Das Produkt wird bisher nur im Direktvertrieb auf der Athletic Greens Webseite verkauft. Die 360g Dose ist sehr ergiebig und reicht f√ľr einen¬†Monat bei t√§glicher Einnahme. Der Preis ist jedoch etwas teurer, als man erwarten w√ľrde. Rechtfertigt sich jedoch durch die Ergiebigkeit und dass es eines der wenigen¬†Produkte auf dem Markt ist, welches dieses Ergebnis verspricht und h√§lt.
Es ist ein Preis von ca. 2,78 Euro pro Tagesportion (wenn man 2 x 30 Portionen auf einmal bestellt) möglich. Im Flexi-Abo oder Treuekunden Programm lassen sich noch einmal 25% sparen, d.h. man zahlt nur etwa 2,09 Euro pro Portion.
 
Etwas unerfreulich ist, dass man die Bestellmöglichkeiten und Preise auf der Athletic Greens Webseite erst angezeigt bekommt, nachdem man seine kompletten Adressdaten inklusive Telefonnummer und E-mail eingegeben hat.
 
Athletic Greens bietet eine 60-Tage-Zufriedenheitsgarantie: Wenn Sie mit dem Produkt unzufrieden sind, haben Sie 60 Tage lang die M√∂glichkeit, es zur√ľckzuschicken und den vollen Verkaufspreis erstattet zu bekommen. Das gilt sogar auch, wenn Sie bis dahin alles aufgebraucht hast und die Dose leer ist. Ein Risiko gehen Sie also¬†nicht ein.